Neue Mitbewohner!

Nein, keine vierte Katze – auch wenn der Kater momentan täglich das Rohmaterial zum Bau der Viertkatze verliert. Nein, auch kein Kind – um Himmels Willen, Tante sein ist völlig ausreichend. Unsere neuen Mitbewohner sind fünfhundert Würmer. Ja, ihr habt richtig gelesen: Würmer, genauer gesagt Kompostwürmer, in einer Kiste, die ich eigenhändig zusammengebaut habe. Denn…

Es wird ein Wein sein …

Obwohl ich schon länger darüber nachgedacht habe etwas Rankendes an die hintere Wand zu pflanzen, waren die Weinstöcke ein absoluter Impulskauf (so wie andere Frauen halt Schuhe kaufen … 😉 ). Meine bisherige Erfahrung mit Wein beschränkt sich allerdings auf das Trinken, also wird der Anbau gleichermaßen ein Experiment und ein Abenteuer. Hier ist es…

Die wahre Herausforderung ist: wohin damit?

Als ich vor ein paar Tagen über Blumentopftetris geschrieben habe, hat sich in den Kommentaren eine weitere Herausforderung des Gärtnerns auf kleinstem Raum ergeben. Wenig Raum bedeutet automatisch auch wenig Stauraum, also wohin mit leeren Töpfen, Gartengeräten, Erde, Dünger und allem anderen was man im Alltag als Balkongärtnerin halt so braucht? Zuerst hielt ich es…

Die wahre Herausforderung ist nicht statisch

25m² groß ist der Garten auf dem Dach, und das ist längst nicht so klein wie man glaubt. Meine erste eigene Wohnung hatte auch nur 28m² und ich bin gut zurechtgekommen – dabei bin ich kein Blumentopf und auch kein Mauerblümchen! 😉 Ausreichend Platz um Pflanztröge aufzustellen bzw. aufzuhängen ist selbst auf dem kleinsten Balkon…

Raritäten, alle Jahre wieder …

Es ist eine Symbiose, das Leben zu ebener Erde und der Garten auf dem Dach. Dieses Wochenende war Raritätenbörse im Botanischen Garten der Universität Wien und natürlich musste ich hinschauen, obwohl ich eigentlich keinen Platz mehr habe … Letztes Jahr waren wir am Sonntag, da war vieles schon ausverkauft. Heuer war ich am Freitag, und…

Hereinspaziert! Ein Rundgang auf dem Dach

Ich bin erschöpft, und auch ziemlich stolz auf mich: So sauber und aufgeräumt wird der Lebensraum Terrasse auf dem Dach nämlich den ganzen Sommer über nicht mehr sein. Versprochen! 😉 Aber diesen Ausnahmezustand musste ich gleich nutzen, um viele Fotos für einen virtuellen Rundgang zu machen. Et voilà! Das ist der eigentliche Garten – die Hochbeete und die…

Man findet keine Freunde mit Salat?

Ich hatte ja keine Ahnung, dass Salat Freunde braucht und wie kompliziert das alles ist. Wahrscheinlich war das mit einer der Gründe, warum letztes Jahr nichts so wirklich funktioniert hat – aber ich bin ja lernfähig 😉 Mit meinem schlauen Buch (Breckwoldt, M.: „Der Selbstversorger-Garten“, BLV 2012 – ausführliche Rezension folgt!) und dem Internet bewaffnet…

Es geht los …

Die Sonne scheint und es ist an der Zeit, das Gartenwerkzeug und die Antihistaminika („…this is the dawning of the age of Aerius…“) wieder hervorzuholen. Die sterblichen Überreste des vergangenen Jahres sind beseitigt, jetzt geht es an die Gestaltung des kommenden Sommers. In den letzten paar Tagen sind die Töpfe nach draußen gewandert und die…

Auf ein Neues …

Letztes Jahr war für mich das allererste Jahr mit einem Garten auf dem Dach … oder besser gesagt, mit dem Versuch eines Gartens. Jetzt, da der Frühling unaufhaltsam naht, rekapituliere ich und überlege mir, was ich dieses Jahr besser machen kann. Fazit: eigentlich eh alles, denn das letzte Jahr war in erster Linie frustrierend und…

Meine völlig unromantische Gartenphilosophie

Es sind so viele kitschtriefende Zitate im Umlauf, wie glückseligmachend so ein Garten nicht sei. Stadtkind das ich bin hab ich’s nicht verstanden, habe nie etwas vermisst, doch ich habe es so oft gehört – vor allem seit die ersten Freunde anfangen sich ihre Fertigteilhäuser und Thujenhecken in den Speckgürtel zu stellen –, dass ich…