Der Pak Choi muss sterben!

Der verdammte Pak Choi überwuchert alles: verdrängt die Radieschen und erstickt den Mangold, und außerdem schmeckt er leider nicht mal besonders gut bzw. nicht so wie Pak Choi eigentlich sollte, also habe ich mich zu einem radikalen Kahlschlag entschieden. Da ich vergangene Woche im Asia-Laden war um die Speis wieder aufzufüllen und eigentlich keine Ahnung…

Frühling auf dem Teller: Spargel, Radieschen, Salat

Ich muss zugeben, ich bin kein großer Fan von Radieschen – aber was im Garten wächst wird gegessen. Anfang April habe ich drei Reihen in verschiedenen Farben ausgesät, und inzwischen ist das Beet überwuchert und die ersten sind schon schön groß. Also musste ich mir was mit Radieschen einfallen lassen – gar nicht so leicht,…

Das erste Curry aus dem Garten!

Es ist schon etwas besonderes, zum ersten Mal ein Essen mit Zutaten aus dem eigenen Garten zuzubereiten. Dieses Jahr war unsere Premiere ein rotes Curry mit Pak Choi, inspiriert von unserem Lieblings-Thai-Lieferanten. Leider ist der Pak Choi ganz anders gewachsen als der Pak Choi, wie ich ihn vom Markt kenne. Vielleicht eine andere Sorte? Er…

Dü dü dü düdü, Mana Mana!

Wenn im Garten auf dem Dach gerade nichts zu tun ist lebe ich zu ebener Erde, und dieses Leben spielt sich hauptsächlich in Wien ab, einer größeren Stadt an der Donau. Kennt Ihr vielleicht 😉 Doch mein Wien ist nicht das kitschig-barocke Wien, das man in Filmen und auf Reisen gemeinhin kennenlernt. Hin und wieder…

Bärlauchpesto & Pizza & Frühling = die ganz große Liebe

Manchmal mache ich verrückte Sachen, zum Beispiel zwei Kilo Bärlauchpesto. Leider habe ich keine Fotos von der Herstellung gemacht … 😦 Irgendwie habe ich mich noch nicht ausreichend ans Bloggen gewöhnt um von Vornherein an sowas zu denken – aber so spektakulär ist es auch wieder nicht. 😉 So geht’s – ganz einfach! Man braucht:…

Bärlauchzeit ist die beste Zeit!

Knoblauch finde ich ja scheußlich – aber Bärlauch ist genau richtig und ich freue mich jedes Frühjahr auf die Saison. Heute sind wir zum Frühstücken in den Schwarzenbergpark gefahren, und ganz zufällig sind mir unterwegs drei Kilo Bärlauch in den Korb gehüpft (und es ist immer noch genug für alle da 😉 ). Obwohl es…